»  Produkte  »  Laserdiodentreiber  »  Astatine
 
  Frontansicht des Astatine

Modul-Serie Astatine

Die Geräte der Astatine Serie sind mit verschiedenen Ausgangsspannungen und Ausgangsströmen erhältlich. Sie unterscheiden sich von der Beryllium Serie durch die maximale Dauerleistung von 500 Watt und durch ihre Luftkühlung. Alle Geräte sind kurzschlussfest und passen sich automatisch der vorhanden Last an. Aufgrund der Luftkühlung sind die Geräte der Astatine Serie nicht in 2 HE Gehäusen lieferbar.

Die Geräte werden über einen Weitbereichsnetzeingang versorgt. Sie verfügen über zahlreiche potenzialfreie Sicherheitsschleifen und sind über USB, RS232 und CAN - Bus zu bedienen. Eine Bediensoftware für Windows- und Unixsysteme macht die Bedienung zum Kinderspiel.

Strompuls 500 A, 200 µs

Die Technik

Die Astine sowie die Beryllium Serie basieren auf einer Schaltreglerstufe mit nachgeschaltetem Linearstromregler. Durch dieses Konzept wird eine weitesgehende Transientenfreiheit und eine sehr geringe Restwelligkeit des Stroms gegenüber reinen Schaltreglerkonzepten sichergestellt.

Die Diodenlasersteuergeräte sind in verschiedenen Ausgangsspannungsbereichen erhältlich. Durch eine automatische Anpassung an die jeweilige Last ist der Betrieb von nahezu allen Diodenlasten möglich.

Mit geeigneten, induktionsarmen Kabeln sind Anschlussleitungslängen von bis zu fünf Metern möglich.

Das Bild rechts zeigt einen Strompuls von 500 Ampere mit einer Pulslänge von 200 µs. Die Anstiegszeit des Stroms beträgt 40 µs. Die Abfallzeit des Stroms ist kleiner 20 µs.



Das Astatine verfügt über ein VF-Display, welches auch mit einer Laserschutzbrille für Diodenlaser, gut ablesbar ist. Geräteeinstellungen werden über die Frontplatte oder über die Computerschnittstellen USB, RS232 oder CAN Bus vorgenommen.

Das Astatine wird durch leistungsstarke Lüfter mit der Umgebungsluft gekühlt. Aufgrund der geringen Kühlleistung der Luft kann das Astatine nur in einer Leistungsklasse von 500 W angeboten werden.

Rückansicht des Astatine

Das Astatine in 3 Höheneinheiten bietet Platz für ein Diodenlasermodul und eine Hochspannungsquelle zur Versorgung einer Pockelzelle.

Eine komplette Beschriftung der Interfacestecker in der Rückwand komplettiert das Astatine.

Für das Astatine und das Beryllium ist diverses Zubehör erhältlich. Falls Sie eine Funktionalität vermissen, sprechen Sie uns bitte an!

Nähere Informationen zum Astatine sind als Datenblatt verfügbar.



 
© 2018   |   Beratron GmbH